JOYNER STEHT FÜR PROGRESSIVES

Speziallösungen in der Prozessindustrie

Egal ob Wasser, Öl und Gas, Stäube, Granulate oder Chemikalien, deren Leitungen werden überwiegend mit pneumatisch angetriebenen Ventilen gesteuert.

Bei Plattenschiebern liefert JOYNER die antreibenden Linearzylinder, gerne auch aus Edelstahl, mit modifizierten Kolbenstangen oder Befestigungsbohrungen und für anspruchsvolle Umgebungen. Drehantriebe steuern Sie mit JOYNER Steuerventilen, mit oder ohne NAMUR-Schnittstelle, groß oder klein, aus Aluminium, Edelstahl oder Kunststoff, für verschiedene Temperaturbereiche, Ex-Schutz-Klassen, … . Mit unserem einmaligen Zubehörprogramm realisieren Sie scheinbar komplizierte Automatisierungsideen ganz einfach.

Ein Trend in der Industrie: Klappenventile mit aufblasbaren Dichtungen. Diese stellen die Steuerung vor nicht unerhebliche Herausforderung. Die Dichtung darf erst aufgeblasen werden, wenn die Klappe geschlossen ist. Die Dichtung sollte aber entlüftet werden, bevor die Klappe wieder öffnet. Man kann eine solche Steuerung elektrisch-elektronisch lösen, muss man aber nicht.

Man kann auch zum Pneumatikspezialisten JOYNER gehen. Der entwickelt den Steuerblock CBN 700. Anzuflanschen an die NAMUR-Schnittstelle des Antriebs, ausgestattet mit einer NAMUR-Schnittstelle für ein handelsübliches Steuerventil. Die Verzögerung zwischen Klappenbewegung und Dichtung löst JOYNER mit Zeitverzögerung. Als rein pneumatische Lösung auch für explosionsgefährdete Bereiche (Zonen 2 und 22) geeignet.

Haben Sie fragen?

Schnellentlüfterblock für federschließende Antriebe

Die Anforderung des Anlagenbetreibers lautet: Ein großer, federschließender Antrieb soll innerhalb weniger Sekunden ein Prozessventil schließen. Der Armaturenautomatisierer kommt mit dieser Anforderung zur Firma JOYNER.


Am Ende des Entwicklungsprozesses steht ein Schnellentlüfterblock mit zwei Schnittstellen nach NAMUR, eine zum Antrieb, eine zum Steuerventil, wobei auch eine Verschraubung eingeschraubt Verwendung finden kann. Der Block selber, erlaubt eine Entlüftung des Antriebs mit Nennweite 12 mm, die entspricht rund 3.000 Nl. Ferner stellt der Steuerblock die Federraumbelüftung mit Prozessluft sicher.
Ein zusätzlich eingebautes Rückschlagventil garantiert, dass keine Umgebungsatmosphäre ins Ventil eingesaugt wird.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Gerne rufen wir Sie innerhalb des nächsten Werktages zurück.